Overthinking – Überdenken—

Wäre das Youtube 2009, dann wäre das hier eine Videoantwort, aber

  1. es ist 2017 ( Gott, bin ich alt )

und

      2. das hier ist nicht Youtube.

Obwohl ich gestehen muss, dass es mich reizt; mein fehlendes Equipment und mein Perfektionismus sind immer noch die besten Ausreden, um es vorerst bei den paar erbärmlichen Videoversuchen zu belassen, die ich bis heute fabriziert und leider immer noch nicht privatisiert habe. Aber das ist ab vom Thema.

Zurück zur Antwort auf den Proust-Fragebogen von Zeilenendes Sammelsurium.

Was mich am meisten nachdenken lässt – wahrscheinlich gar nicht intendiert und am Punkt vorbei, aber danke für die vielen Gedanken – sind die Dinge über welche nicht gesprochen wird. Das hier ist nicht überdacht, es ist übergedacht – exzessiv, aber nicht konstruktiv, weder als Gedanke noch als Dach konstruktiv. Ein bisschen abstrakte Baukunst, wenn man so will. (Hatte ich schon einmal erwähnt, dass es mich wahnsinnig nervt, dass der Bindestrich im WordPress Dokument nicht automatisch zum Gedankenstrich wird? Wenn nicht wird es zu einem wiederkehrenden Thema werden, versprochen!)

Ich kenne diese Themen vor allem aus Buzzfeed-Thanksgiving-Verhaltenslisten, die das Aufeinandertreffen von Familie, die sich sonst aus guten Gründen aus dem Weg geht, etwas weniger destruktiv zu gestalten. Sie sind sucherfreundlich betitelt!:

How to survive thanksgiving / 10 topics to avoid at the dinner table / how not to trigger your cousins anorexic suicide /…

(Übrigens, es ist mir recht egal und eine große Freude Interpunktionszeichen zu kombinieren; nur falls es irgendwem ein besonderer Dorn im Auge sein sollte…?! Er darf darin stecken bleiben.)

Trotz des Streitpotentials die solche Themen aufweisen (keine Eile, die Liste kommt) oder vielleicht gerade deshalb, sind das Dinge, die ich gerne anspreche. Wenn man am Tisch sitzt und Weihnachtslieder singt zum Beispiel. Wo denn auch sonst? Das ist Familie, die zum diskutieren perfekt ist. Selten kommen so viele Menschen unterschiedlicher Meinungen an einem Ort zusammen und fühlen sich für einen Mindestzeitraum verpflichtet dazubleiben. Dann kann man auch über Geld, Politik, Religion, Psychische Krankheiten und  LGBT+ diskutieren, sinnieren und Erbschaften umverteilen.

Dort an diesem Tisch klärt sich die Frage nach dem Geld – (ahhhh!) wenn auch manchmal extremisiert und unverhältnismäßig kritisiert – das eigene Verhältnis zum Geltungsbedürfnis wird im Zusammenhang damit postuliert – denn wenn man schon Geld hat, warum nicht auch gleich bekannt und einflussreich, oder doch lieber unbekannt und einflussreich? – Oder vielleicht doch einfach nur unbemerkt wohlhabend? – und der Wunsch, dass das Denken der anderen Menschen verständlich erscheint. Denn was ich verstehe, sind die Dinge, die ich kenne. Gedankengänge, die ich kenne, weil sie so sind, wie die meinen.

Mein großer Wunsch vom Glück ist, die Muße und die Geduld Zeit aufzuwenden, um mir die Dinge anzusehen, die ich nicht verstehe. Mir die Zeit nehmen zu können, es nicht bei Schubladen zu belassen, sondern sie mir furchtbar klischeehaft und idealistisch komplex werden zu lassen.

Nur ein Gedanke zum Gedanken; da wurde etwas angestoßen. Danke dafür 🙂


Witches walk devious paths.

Advertisements

3 thoughts on “Overthinking – Überdenken—

  1. Huch … Wurde ich gerade ausgelegt? “Zeilenende auslegen”, die neue Blogsportart, die meinem Ego natürlich massiv schmeichelt. Von daher danke. 🙂
    Ich bin ja groh, dass meine Familie recht klein ist. Das erspart mir allzu viel Pluralismus in Sachen Meinung. Und je besser ein Mensch mich kennt, desto weniger gern streite ich mit ihm. Aber ja … Man sollte häufiger Dispute aushalten … Und sich auf den Anderen einlassen. Es könnte unter Umständen passieren, dass man am Ende gar weiser ist als vor dem Gespräch.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s